IMG_0610_quer.jpg

Pas de deux 1.0

Übermalung

Ein Kunstprojekt von Philine-Johanna Kempf und Sylvia Galos

Durch den gegenseitigen Austausch von Arbeiten vereinbaren die beiden Künstlerinnen die Übermalung, Ergänzung, Veränderung oder Verfeinerung der Bilder der jeweils anderen. Mit gegenseitiger Achtung und viel Mut lassen sie sich auf einen Prozess ein, der bei beiden intensive Gefühle auslöst und zu faszinierenden Ergebnissen führt.

IMG_0798.JPG

Als ich Philine zum ersten mal traf, hat sie mich magisch angezogen. Ich war fasziniert von diesem schillernden Wesen und überwältigt von Ihrem Schaffen. Gedankenaustausch in tiefsten Tiefen ist entstanden. Plötzlich war die Idee da und wir waren beide gleich Feuer und Flamme.
Ich war erstaunt, wie ich fühlen konnte, bei welchem Bild ich den Wunsch hatte, einen Teil von mir einzubringen. Trotz Respekt und Achtsamkeit gegenüber Philines Bildern war ich spontan, mutig, ja besessen – ich war im Malrausch. Mal behutsam, mal zerstörerisch, selbstbewusst, unbekümmert. Ein Ende habe ich nur aus Erschöpfung gefunden.
Oft war das Ursprungswerk kaum mehr zu erkennen. Meist geleitet von vorhandenen Farben entstanden zarte und harmonische Bilder, aber auch solche, mit kraftvollen Akzenten.
Als ich dann meine von ihr bearbeiteten Bilder gesehen habe, war ich erstaunt und begeistert. Wie anders ihr Blickwinkel, Ihre Herangehensweise, ihre Behutsamkeit, aber auch ihr Mut. Sie hat sie ergänzt, verfeinert oder gänzlich übermalt - aber rätselhaft ganz in meinem Sinne. Meine Bilder tragen auf einmal eine andere Handschrift und auch irgendwie zwei, die zu einer verschmolzen sind.

(gekürzte Fassung)

Sylvia Galos

Tanz der Gefühle voller

Gegensätze und
Gemeinsamkeiten

Dialog und
Tanz zwischen

zwei Welten

Eines Tages kam Sylvia und mir die Idee eigene Bilder auszuwählen, um sie der Anderen zu überlassen. Ich fühlte die Achtung dem Bild und der Person gegenüber. Was ich sah, versuchte ich mir zu Eigen zu machen:  Zartes und Wildes, Buntes und Monochromes … damit durfte ich mich auseinandersetzen und erlebte mich durch eine andere Bildsprache, zu der ich den Dialog aufnahm.
Meine Fantasie war angesprochen. Ich malte ohne zu denken, blieb in diesem wunderbaren Zwischenraum, der mich anzuleiten schien.
Und dann wollte ich einen weiteren Schritt wagen: von der zweiten Dimension in die dritte zu gehen. Was geschieht, wenn eine meiner Skulpturen sich mit dem Bild verbindet, damit es weitere Spannungsbögen erhält? Wie erfährt es beim anderen einen eigenen Stellenwert? Die Antwort von Sylvia: sie übertrug eines meiner Objekte auf die Leinwand und schuf damit Neues.
Für mich hat es etwas Liebenswertes, Herausforderndes, Respektvolles. Dass es ein gleichwertiges Miteinander zweier Künstlerinnen geben kann: ohne Neid oder Verlustängste. Wir fühlen uns mutig und frei, sonst hätten wir dieses Experiment  nicht wagen können! Wir haben gewonnen: einen Schritt auf uns zu - in eine künstlerische Verschmelzung.

(gekürzte Fassung)

Philine-Johanna Kempf

Pas de deux 2018, Mischtechnik auf Leinwand, 30 x 30 cm, Original von Sylvia Galos, übermalt von Philine-Johanna Kempf
Pas de deux 2018, Mischtechnik auf Leinwand, 30 x 30 cm, Original von Sylvia Galos, übermalt von Philine-Johanna Kempf
unterschrift-Philine_edited_edited_edite
Pas de deux 2018, Mischtechnik auf Leinwand, 30 x 30 cm, Original von Sylvia Galos, übermalt von Philine-Johanna Kempf
Inv.Nr. 0598.jpg
inv.Nr. 0392.jpg
unterschrift_sylvia_negativ.png
Inv.Nr. 0595.jpg

Nach dem erfolgreichen Experiment setzen die beiden Künstlerinnen, angespornt durch Neugier und kreativen neuen Ideen, ihr Projekt mit Enthusiasmus fort. Es folgt Pas de deux 2.0 - Annäherung

SMART ART SHOP

EINEN GUTSCHEIN VERSCHENKEN

RESONANZ

TEILEN UND FEEDBACK GEBEN

GALOS AUF PARTNERSEITEN

EINLADUNGEN ZU AUSSTELLUNGEN

IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

COPYRIGHT 2020 ÖSTERREICH / SPANIEN

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Pinterest - Weiß, Kreis,