DSC_6583_mod Kopie.jpg

Artist statement

Der holistische Denkweise zufolge ist die Seele die Verbindung von Verstand und Geist. Sie bildet die Brücke und fügt die Gegensätze von Bewusstem - dem Ich - und Unbewusstem – dem Selbst – zusammen. Im jetzigen zeitgeistigen Streben nach Individualismus stehen sich aber das rechthaberische Ego einem liebenden, verbindenden, aber inaktiven Selbst kämpferisch gegenüber. Das erzeugt permanent innere Konflikte, die zu Abhängigkeit von den Meinungen anderer, Entfremdung vom eigenen Lebenssinn bis hin zu Krankheit führen.

Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, Gegensätzliches nicht nur intellektuell zu erfassen, sondern in seinem Gefühlswert zu integrieren und in meinen Bildern zu transformieren.

Im Malprozess verlasse ich die Welt des Wissens, gebe mich der Leichtigkeit des Seins hin. Ich kratze an Grenzen, löse sie auf, übermale Bestehendes erneut, bis es vor perfektem Gleichklang eine vibrierende Schwingung ausstrahlt. Visuell entsteht unser eigentliches, heilsames Ziel: Das harmonische Ganze.

Erkenne, dass unsere Welt ein ebensolcher lebendiger Prozess ist, jeder Einzelne Mitschöpfer der Wirklichkeit und selbst ein Prozess im Ganzen ist! Dann vollzieht sich in unserer Gesellschaft ein Wandel von Innen heraus jenseits aller Gedanken, Überzeugungen und Konzepten. In dieser geistigen Wirklichkeit sind wir im Sein – im Glücklichsein.

Sylvia_Galos_at_work.jpg

Biografie

Die in Burgenland/Österreich geborene Künstlerin betätigte sich schon in jungen Jahren im kreativen Bereich. Daher war es kein Wunder, dass sie sich für eine Karriere als Grafikerin in der Werbebranche entschied. Sie betreute viele Jahre mit hohem Engagement und großem Erfolg zahlreiche Unternehmen.
Doch um den Zwängen der Branche zu entfliehen und unabhängig und selbstbestimmt arbeiten zu können, entschied sie sich 2009 letztendlich einen Anker in ihrem Werdegang zu setzen und ihre Leidenschaft - die Malerei - intensiver zu ergründen.
Von da an setzte sie ihren eingeschlagenen Weg konsequent fort und entwickelte sich autodidaktisch und in intensiver Zusammenarbeit mit namhaften Kunstprofessoren und Künstlern wie Giselbert Hoke, Alexander Jeanmaire, Sepp Laubner und Robert Zielasko stetig weiter.
Seit einigen Jahren lebt und arbeitet die Künstlerin bevorzugt auf Mallorca, ihrer zweiten Heimat.
Aktueller Schwerpunkt Ihres Schaffens ist das komplexe Thema sichtbarer und unsichtbarer Verbindungen, das sie befreit von der Realität abstrakt bearbeitet. Begleitet von Soloausstellungen im Großraum Europa finden ihre hochwertigen Arbeiten mittlerweile über ihre Heimatgrenzen hinaus internationalen Anklang.

„Bilder zum Gernhaben! Mittlerweile haben wir schon zwei Kunstwerke von Sylvia Galos. Sie werten unser Zuhause wunderbar auf.“

„Die erdige Tiefe und vielseitigen Möglichkeiten der Interpretation haben uns beeindruckt. Das Bild
passt so gut zu uns und in unser Zuhause.“

„Die Bilder erzeugen in ihrer Abstraktion einen wunderbaren Ausdruck künstlerischer Vielschichtigkeit.“

„Sylvia Galos hat unsere Physiotherapie-Praxis sehr einfühlsam mit ihren Werken ausgestattet.“

„Jeder, der zu uns zu Besuch kommt, möchte wissen, wer das Bild über unserem Kamin gemalt hat.

Es spricht jeden an.“